Förderanträge

Wir haben die passenden Anträge für Sie

Fördermittel

Bauherren und Eigentümer erhalten zum Beispiel von der KfW-Bank, der NRW.BANK, vom BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) oder von verschiedenen Versorgungsunternehmen und Kommunen Fördermittel.
Diese werden als zinsgünstige Darlehen und/oder Zuschüsse gewährt.
Zinsgünstige Darlehen können unter anderem bei der NRW.BANK (Programm „Förderung selbst genutzten Wohnraums – Verbesserung der Energieeffizienz“) oder der KfW-Bank (Programm „Energieeffizient Sanieren“, „Energieeffizient Bauen“ oder „Erneuerbare Energien“) beantragt werden.
Zuschüsse gewährt ebenfalls die KfW-Bank aber auch das BAFA für Anlagen der Solarthermie, Biomasse und Wärmepumpen (Programm „Innovationsförderung MAP“).

Was wir für Sie tun können

  • Suchen und Finden von Fördermitteln
  • Beantragung von Fördermitteln
  • rechnerischer Nachweis der KfW-Anforderungen
  • Bestätigung für den KfW-Antrag (Darlehn oder Zuschuss)
  • Prüfung des Angebotes auf Einhaltung der KfW-Anforderungen
  • Ortstermin mit Überprüfung der KfW-konformen Umsetzung
  • KfW-Bestätigung nach der Durchführung 
  • Baubegleitung durch einen zugelassenen Sachverständigen

Infos

Aus der großen Anzahl an Fördermitteln suchen wir für Sie die geeigneten Förderungen heraus.
Gemeinsam mit Ihnen füllen wir die entsprechenden Förderanträge aus.
Wir verfügen über von der KfW-Bank und dem BAFA zugelassene Sachverständige, welche die von den Banken geforderte „Bestätigung des Sachverständigen zum Antrag“ und die abschließende „Bestätigung über die antragsgemäße Durchführung der Maßnahme“ ausstellen dürfen.

Hilfreich bei der Realisierung von Modernisierungsmaßnahmen ist auch das Programm „Energieeffizient Sanieren – Sonderförderung“ der KfW-Bank. Werden Modernisierungsmaßnahmen aus dem Programm „Energieeffizient Sanieren“ der KfW-Bank durchgeführt, so wird die Planung und Baubegleitung durch einen zugelassenen Sachverständigen gefördert.
Dabei werden folgende Leistungen erbracht:

  • Spezielle Detailplanungen, insbesondere Erstellen eines Luftdichtheitskonzeptes und eines Lüftungskonzeptes beim Einbau einer Lüftungsanlage
  • Vorgabe von Parametern aus der Energiebedarfsrechnung an den Heizungsplaner bei einer Erneuerung der Heizungsanlage
  • Prüfung der Angebote von Fachhandwerkern
  • Baustellenbegehung vor Ausführung der Putzarbeiten bzw. vor Verschließen eventueller Bekleidungen
  • Überprüfung der wärmebrückenminimierten Ausführung der Maßnahmen
  • Prüfung des Luftdichtheits- und Lüftungskonzeptes auf Umsetzung
  • Kontrolle und Begleitung bei der Übergabe der energetischen Haustechnik
  • Prüfung des Nachweises des hydraulischen Abgleichs und der Einregulierung der Anlage

    Beachten Sie, dass erst die Antragsbewilligung vorliegen muss, bevor eine Auftragserteilung an den Fachbetrieb erfolgt.